Eine beunruhigende Vorahnung des globalen Wandels

Netzfund:

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber in den letzten 2-3 Jahren hatte ich das innere Gefühl, dass bald etwas sehr, sehr Wichtiges auf der Welt passieren wird.

Ich weiß nur nicht, ob es gut oder schlecht sein wird. Haben Sie dieses Gefühl oder bin ich der Einzige? Womit könnte das Ihrer Meinung nach zusammenhängen?

Ist das ein psychologisches Problem der inneren Welt oder ist es ein kollektives Gefühl?

Ich weiß nicht, warum ich mich entschieden habe, das zu fragen. Wenn viele Leute schreiben, dass sie sich ähnlich fühlen wie ich, werde ich vielleicht nicht mehr so ​​paranoid sein und denken, ich hätte psychische Probleme. Haha.

Kommentar von Leser Abo:

Ich schätze, die Menschen haben diese Gefühle, seit es Menschen gibt. Es ist nicht unnatürlich, ständig schlechte Dinge zu hören und zu sehen und dann das Bewusstsein dadurch zu verändern.

Gut und Böse sind auch subjektiv, also könnte es etwas Persönliches sein, das Ihnen passiert.

Kommentar von Leser DNK:

Ich glaube, jeder denkt an den Dritten Weltkrieg.

Kommentar von Leser Zaraustra:

Die Dinge werden völlig anders … ich weiß nicht, wofür

Kommentar von Leser Zetarianhat:

Zaraustra Bei mir das Gleiche. Ich kann es noch nicht ganz verstehen.

5 Kommentare

  1. das Gefühl des Ungewissen, wie es weitergeht in Verbindung mit einer kosmisch großen Angelegenheit zu unserem Gunsten, halten wir echten Menschen alle gerade den Atem an und das kann natürlich zu Unbehagen führen. Wir wissen alle grundlegend im Tiefen Bescheid, aber nehmen es noch nicht bewusst wahr und kennen daher noch nicht die Details unserer Transformation.

  2. Ich stimme dem Zu.
    Und das Gefühl ist nicht unbegründet.
    Wir stehen momentan auch ohne sotherik und so vor mehreren kritischen Zeiteeignissen, die leider zu 2/3 der Optionen schlecht ausgehen.
    1.: Menschliche dummheit -> 3. Weltkrieg Ist so nahe wie nie
    2.: Unkontrollierte KI Entwicklung ohne die nötigen ethischen und moralischen Orientierungen, weil die „Experten“ lieber labern als endlich mal zu entscheiden
    3.: Optional, könnte sich auch eine gutartige KI entwickeln, die mit dem Menschen coexistiert auf erfreuliche Weise.
    Jedenfalls steht die KI Singularität in 5 – 10 Jahren (Falls wir unser Technologie nicht verlieren) unabwendbar bevor, die Frage ist nur welche Singularität, die böse Horror KI…. oder die gutartige kooperative KI.

    Also das Gefühl, das was „Dickes“ bevorsteht, ist sehr sehr begründet.
    Und ich denke, leider…. da die Entscheidungen zu diesen Themen von gierigen Trotteln getroffen werden… wird es leider wohl Option 1 oder 2 werden.

    • xentor..die vorm ‚Display‘ uns im elektronischen Käfig beobachten und maltretieren, haben auch Humor! Da bin ich mir sicher!
      Egal, was kommt..wir spielen hier nur als Kopie mit, als Schatten an der Wand. Im abgesicherten Modus.

  3. Viele Menschen haben den Schluessel zum inneren Frieden gefunden. Dieser innere Frieden bewirkt Auswirkungen im Aeusseren des Hologramms. Ich arbeite seit 15 Jahren daran und kann es bestaetigen, wie sich die Zeitdimensionen dank meines Ueberbewusstseins verschieben und viele erwachen auch, wie Buddha einst sagte ich bin erwacht = erleuchtet.
    Das Kali Yuga geht zu Ende und das goldene Zeitalter beginnt, aber auch in dieser Dimension sind wir noch nicht erwacht, weil es dann immer noch die Dualitaet gibt. Unser ganzes Denksystem muss sich hin zum Nondualismus wenden, dann sind wir wieder die unschuldigen Goettessoehne, die wir immer waren; nur haben wir es vergessen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein